Sponsoring des TuS Immenstaad

Die Namen Özil, Schweinsteiger und Podolski bringt jeder sofort mit unserer Fußballnationalmannschaft in Verbindung, aber würden Sie das auch mit den Namen Angerer, Bartusiak, Gössling und Marozsan?

Unsere Frauen-Nationalmannschaft um Bundestrainerin Silvia Neid sorgt durch die zahlreich gewonnenen Titel in der jüngeren Vergangenheit für eine immer größer werdende Popularität des Frauenfußballs in Deutschland.

Die Euphorie, die durch die Titel mehr und mehr ausbrach, schwappte im Jahr 2002 auch nach Kluftern über, wo sich einige Mädels zum regelmäßigen Fußballspielen trafen. Diese Mädels haben sich am Ende als Mannschaft zusammengetan und nahmen am Spielbetrieb teil.


4 Bilder vorhanden

Leider mussten sie in der 1.Saison und auch in den darauf folgenden herbe Rückschläge einstecken, die nichts Gutes vermuten ließen. Trotzdem blieben die Mädels, die auch außerhalb des Spielfeldes zu Freundinnen wurden, weiterhin mit großem Willen und Engagement am Ball und kämpften sich Stück für Stück an die etablierten Mannschaften der Liga heran.

Die harte Arbeit sollte in der Saison 2008/2009 ihre Früchte tragen, mit der gewonnenen Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga.

In der Zwischenzeit hat sich die Mannschaft in Kluftern aufgelöst und der TuS Immenstaad kann sich über die 1. Frauenmannschaft in der Geschichte des Vereins freuen. Mit einem neuen Trainer und großer Unterstützung des gesamten Vereins wurde in die Saison 2013/2014 gestartet, in der man momentan auf dem 3. Tabellenplatz überwintert.
Das soll es aber noch nicht gewesen sein; die Mannschaft bereitet sich ab Februar 2014 auf ihr großes Ziel vor: Aufstieg in die Bezirksliga!