Tag der offenen Tür - Ein voller Erfolg Traumwetter machte den Sonntag zum großen Familientag

Blauer Himmel und Sonnenschein - Zum Markdorfer Tag der Wirtschaft passte das sehr gut. Oldtimer- Parade, Blasmusik, Hüpfburg,
Bewirtungsstände und natürlich die mit offenen Türen einladenden Unternehmen, darunter auch der Reisemobil- Hersteller "Wochner".

3 Bilder vorhanden

Schon kurz nach dem Startschuss zum Tag der Wirtschaft, brummt es so richtig im Gewerbegebiet Riedwiesen. Die Sonne lacht, die
Stimmung könnte kaum besser sein. Ein Tag, an dem von der Wirtschaftskrise wirklich niemand etwas hören will. Manch einer hat ohnehin
keinen Grund zum Klagen. Dazu gehört zum Beispiel die Firma Wochner Reisemobil GmbH. Aufträge bis weit ins nächste Jahr hinein, ange-
sichts der enormen Schwierigkeiten beim Branchenriesen Hymer mag den ein oder anderen verwundern. Doch genau im Unterschied zu
dem Branchenriesen liegt das Erfolgsgeheimnis des kleinen Konkurrenten aus Markdorf.
"Wir bauen keine riesigen Stückzahlen, sondern individuell nach Kundenwunsch", so Alfred Wochner. Und dafür ist auch in Krisenzeiten die
Nachfrage der gehobenen Mittelschicht nach wie vor zur Genüge vorhanden. Und manche, die den Tag der Wirtschaft dazu nutzen, mal hinter
die Kulissen des Reisemobilbauers zu schauen, geraten zumindest ein bisschen ins Träumen, wenn sie sich für ein paar Minuten hinters
Wohnmobilsteuer setzen.

Für die Hungrigen heizte der Fanfarenzug den Grill an, Steaks, Pommes und Schupfnudeln standen auf der Speisekarte. Die Stimmung wurde
von dem Italo- Duo "I ragazzi del sud" zum Siedepunkt gebracht, bis das der Bär tanzt.